Glücklichsein ist keine Glücksache

Glücklichsein ist keine Glücksache. Man kann sich vieles einreden, doch wenn Sie mit Ihrer aktuellen Situation unzufrieden sind, sollten Sie aufhören sich etwas vorzumachen.

Sie glauben Ihre Denkweise ist richtig? Und warum sind Sie dann nicht glücklich? Wenn das so einfach wäre.? Es ist einfach. Wie Lucius Annaeus Seneca bereits sagte: „Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.“ Man kann nicht immer glücklich sein? Doch kann man. Das, was allgemein als Glück bezeichnet wird, ist genaugenommen Zufriedenheit, und die lässt sich sehr wohl erarbeiten. Ja, sie wird einem nicht geschenkt. Glücklich ist ein euphorischer Moment, den kann sich selbst jeder erschaffen. Wenn man es tatsächlich will.

Sie haben keine Ahnung was Sie zufrieden und glücklich macht? Das nehme ich Ihnen nicht ab. Wovor haben Sie Angst? Das Sie bekommen könnten, was Sie sich sehnlichst wünschen? Oder davor es zu bekommen und dann wieder zu verlieren? Sie denken lieber niemals glücklich und zufrieden zu sein ist besser, als es erlebt zu haben und es dann schmerzlich zu vermissen? Erstens hat niemand gesagt, das Glücklichsein ein Dauerzustand ist, der sich nie verändert und zweitens, wer sagt, dass Sie nach einem Glücklichsein nicht noch eines haben können und dann noch eines? Verstehen Sie Zufriedenheit nicht wie ein durchgängiges Band, sondern wie die Glieder einer Kette. Sie entscheiden ganz allein, wie lange die Phasen zwischen jedem Glücklichsein andauern. Sehen Sie Zufriedenheit, Glücklichsein als Bonus. Als Bonus dafür, dass Sie etwas unternommen haben.

Zufriedenheit, Glücklichsein ist Ihr Recht, glauben Sie? Gut, okay, doch wer behauptet, dass man für sein Recht nichts zu tun braucht? Wachen Sie auf! „Das Leben ist kein Wunschkonzert?“ wieder so ein negativer Glaubenssatz, der begrenzt, den kennt sicherlich jeder auch von seinen Großeltern, Mutter und Vater – sie wussten es nicht besser. Doch Sie haben jetzt die Chance sich darüber hinwegzusetzen. Das Leben ist ein Wunschkonzert, solange Sie sich an realistische Wünsche halten – also einen Lottogewinn halte ich für keinen – aber darüberhinaus hat jeder die Fäden in der Hand und kann seine Zufriedenheit, sein Glücklichsein so gestalten wie er möchte, und jeder darf auch selbst entscheiden was ihn zufrieden und glücklich macht. Wer aufhört einer Norm entsprechen zu wollen, dem Maßstab anderer, kann endlich herausfinden, was ihn glücklich und zufrieden macht und danach handeln. Und wer jetzt widerspricht, hat es einfach (noch) nicht verstanden. Es liegt nur an Ihnen selbst.

Kann schon sein, dass das etwas Mut erfordert, doch dieser Mut dauert nur ein paar Sekunden, ist wie ein Pflaster abreißen. Alles was Sie zurücklassen sind Schmerz, Kummer und Selbstzweifel, alles was Sie bekommen – na das, was Sie zufrieden und glücklich macht.